Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Belieferung mit Essen durch die Gaststätte Finkenstube, Ebelingstraße 8, 07545 Gera,  

Inh. Steffen Kutschmar

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Essenslieferungen, die der Kunde telefonisch, per Mail, online oder persönlich bestellt hat.

 

2. Bestellung

Die Gaststätte Finkenstube nimmt im Laufe der Woche bis spätestens Freitag 12 Uhr Essens-Bestellungen für das folgende Wochenende entgegen und liefert diese immer am Freitag von ca. 16 bis 19 Uhr aus. Bei der Bestellung muss es sich mindestens um eine Hauptmahlzeit handeln.

 

3. Preise und Bezahlung

Die vereinbarten Preise sind jeweils Endpreise incl. Mehrwertsteuer. Die Zahlung erfolgt bei Lieferung in bar oder vor der Lieferung per Pay Pal.

 

4. Vakuumverpackte Lieferung und Zustellung

Das Essen wird bereits fertiggekocht geliefert und muss lediglich im Wasser erhitzt werden (siehe Kochanleitung). Durch die Vakuumverpackung kann eine Haltbarkeit bis zu 5 Kalendertagen garantiert werden. Für diese spezielle Verpackung wird pro Lieferung ein Unkostenbeitrag von 3,50 € erhoben. Die Zustellung erfolgt dagegen im Stadtgebiet Gera kostenlos; dies gilt ebenfalls für eine Zustellung außerhalb des Stadtgebietes bis zu 5 km Entfernung von der Finkenstube. Bei einer Entfernung von mehr als 5 km bis zu 15 km besteht ein Mindestbestellwert von 40 €; dafür erfolgt auch hier eine kostenlose Zustellung. Kunden, deren Lieferanschrift mehr als 15 km von der Finkenstube entfernt liegt, werden nur auf Anfrage und ggf. telefonischer Vereinbarung beliefert.  

 

5. Stornierung

Die Stornierung einer Bestellung ist bis spätestens Donnerstag 16 Uhr möglich. Spätere Stornierungen berechtigen die Finkenstube zur Geltendmachung eines angemessenen Schadenersatzes. Dem Kunden wird ausdrücklich der Nachweis gestattet, der Schaden sei nicht oder in geringerer Höhe entstanden. Nimmt der Kunde eine ordnungsgemäße Lieferung nicht an, gelten die Sätze 2 und 3 entsprechend. Dies gilt auch, wenn das bestellte Essen wieder

mitgenommen werden muss, weil eine vollständige Zahlung bei Lieferung nicht erfolgt.  

 

6. Mängelrüge

Besteht nach Meinung des Kunden Anlass zu einer Mängelrüge, hat er die Gründe unverzüglich   mitzuteilen. Ggf. darf das bemängelte Essen nicht sofort entsorgt werden, sondern muss eine angemessene Zeit zur Einsichtnahme vorgehalten werden. Sollte die Mängelrüge berechtigt sein, erhält der Kunde den Kaufpreis (ggf. incl. Lieferkosten) zurück. Ein weiterer Schadenersatz des Kunden ist ausgeschlossen.

 

7. Datenspeicherung

Personenbezogene Daten des Kunden die zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Auftrags erforderlich sind, werden ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

 

8. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

9. Anwendbares Recht

Für die Vertragsabwicklung gilt deutsches Recht.

 

 

05/2020